Zurück

Bentonit-Flächen-Verbundsystem Braune Wanne

adicon® BVS ist ein Abdichtungssystem für die Bauwerksabdichtung, das bei den Lastfällen aufstauendes Sickerwasser und drückendes Wasser eingesetzt wird. Bei diesem Frischbetonverbundsystem werden die mit dem in Berührung kommenden Gebäudeteile erdseitig in Bentonitbahnen versehen. Die abdichtende Funktion übernimmt das Bentonitgranulat, das in geotextilen Trägerbahnen eingewebt ist. Das verwendete Voltex-Bentonit ist ein aufwendig aufgearbeiteter Quellton. Die Dichtwirkung des Bentonits beruht auf seiner hohen Quellfähigkeit infolge von Wasseraufnahme innerhalb der Mineralstruktur. Erfolgt diese Quellung innerhalb eines begrenzten Volumens (z.B. in einer Dichtungsschicht), dann entsteht ein Quelldruck, der mehrere bar erreichen kann und der ein weiteres Durchdringen des Wassers verhindert. Das vorher trockene Bentonit hat sich in eine gelartige Tonschicht modifiziert. Das System wird auch „braune Wanne“ genannt“.

Vorteile des Flächen-Verbundsystems in der Gebäudeabdichtung

Die BVS-Matte wird vor dem Betonieren eingelegt. Die freien Fasern der geotextilen Trägerbahn binden in den Frischbeton ein und stellen so eine untrennbare Verbindung der Abdichtungsebene mit dem Beton her.

Selbstheilungseffekt

Beschädigungen, die in der Praxis während des Bauprozesses an allen Abdichtungssystemen auftreten können, stellen für die aktiv wirkende BVS-Matte durch den ständigen Quellprozess kaum Gefahrenpunkte dar.

 

EDVFOTOS Voltex